Generalversammlung 2015

Wemdinger Feuerwehr legt Grundstein für die Gründung einer Kinderfeuerwehr

Im Landhotel Weißer Hahn begrüßte 1. Kommandant und Vorstand Christian Brunner-Hauck zur diesjährigen Generalversammlung die Mitglieder der Freiweilligen Feuerwehr Wemding. Sowie die Vertreter der Stadt, Ehrenkommandant Helmut Kopp sen. Und Kreisbrandmeister Bernhard Mayer.

Brunner-Hauck berichtete von einem arbeitsreichen Jahr, bei dem die Wehr von schweren und belastenden Einsätzen leider nicht verschont blieb, am Tag der BR Radltour z.B. musste sie 3 Einsätze zeitgleich bewältigen. Insgesamt rückte sie zu 98 Einsätzen aus und inklusive den Sicherheitswachen war die Feuerwehr 1593 Arbeitsstunden unentgeltlich für die Sicherheit der Bürger im Einsatz. Dazu gab es noch einige Sitzungen und Übungen. Erstmalig wurde auch ein SAN-Kurs abgehalten, der große Beteiligung fand. Ein besonderer Dank gilt hierbei der Volksbank-Raiffeisenbank, die uns einen Frühdefibrillator und der Johan Sebastian Natzer Stiftung, die einen Teil für die Beschaffung eines Notfallrucksackes gespendet haben.

Markus Meyr gab sein Amt als leitender Jugendwart an Simon Dinkelmeier ab, der über zahlreiche Jugendausbildungen berichten konnte, sowie die Highlights, die Abnahme der deutschen Jugendleistungsspange und der Veranstaltung des Berufsfeuerwehrtages unter dem Motto THL. Außerdem durfte er sich über 3 Neuaufnahmen freuen.

Stefan Stahl berichtete über wenige Einsätze unter Atemschutz aber dennoch viele Atemschutzflaschen, die zu füllen und Masken, die reinigen waren. Er bedankte sich beim 1. Bürgermeister Dr. Martin Drexler für die unkomplizierte Erneuerung der Füllleiste in der Atemschutzpflegestelle.

Brunner-Hauck durfte für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft Elmar Hönle und Werner Schneid ehren, sowie Johann Handschiegel zum Ehrenmitglied ernennen. Für Verdienste im Feuerwehrwesen beförderte Kommandant Brunner-Hauck folgende Mitglieder:

Zum Oberfeuerwehrmann/frau: Achim Stahl, Andreas Meister, Benedikt Bosch, Sebastian Dietschmann, Klaus Hofmann, Kevin Steinle, Niklas Röthinger, Bernhard Laber, Anna Hager, Michael Mayer, Markus Weingärtner, Albert Bachl

Zum Hauptfeuerwehrmann: Michael Hoinle, Tobias Streitwieser, Wilhelm Zech, Daniel Ostermeier

Zum Löschmeister: Mario Müller

Zum Hauptlöschmeister: Christian Pfefferer

Mit großer Mehrheit stimmte die Versammlung den vorgestellten Satzungsänderungen zu. Zentraler Punkt hierbei war die Anpassung des Eintrittsalters für Mitglieder zur Gründung einer Kinderfeuerwehr. So wolle die Wemdinger Wehr auch in Zukunft den nötigen Nachwuchs sichern. Auch im Punkt Schutzausrüstung geht die Wemdinger Wehr neue Wege. Nach einem intensiven Auswahlverfahren werden die Einsatzkräfte mit einem Schutzanzug der neuesten Generation ausgerüstet. Neu ist auch die Optik, bestehend aus einer schwarzen Brandschutzhose und einer roten Brandschutzjacke.

Christian Brunner-Hauck lies das eingeführte Ausbildungskonzept noch einmal Revue passieren. Die Resonanz der Mannschaft und der Verlauf der Einsätze geben hierbei eine positive Rückmeldung. Auf diesem Ausbildungskonzept basierend wurde nun entsprechend den Fähigkeiten der Mannschaft die Alarmierung angepasst und optimiert.

Der 1. Bürgermeister Dr. Martin Drexler ging darauf ein, was die Abmeldung einer Feuerwehr bedeuten würde, und dass es deshalb wichtig ist in die Feuerwehr zu investieren, anschließend bedankte er sich bei den Kameradinnen und Kameraden für ihre Arbeit und ehrenamtlichen Einsatz.

Kreisbrandmeister Bernhard Mayer dankte der Führung und der Mannschaft für Ihre Arbeit im Einsatz und sprach die Problematik an, dass es nicht leicht ist doppelt im Einsatz zu sein, für den Arbeitgeber und die Feuerwehr.

1. Kommandant und Vorstand Christian Brunner-Hauck bedankte sich abschließend bei allen für die gute Zusammenarbeit, sowie bei allen die die Feuerwehr im vergangenen Jahr unterstützt haben.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.