Zimmerbrand

Am Samstag gegen 9.30 Uhr ist die Feuerwehr Fünfstetten zu einem Wohnhausbrand nach Nußbühl bei Fünfstetten gerufen worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich heraus, das im Bereich der Küche ein Schwelbrand entstanden war und zu einer starken Rauchentwicklung geführt hatte.

Der Brand wurde durch die Einsatzkräfte zügig abgelöscht. Als Brandursache konnte ein technischer Defekt an einer Spülmaschine ausgemacht werden, heißt es in der Pressmeldung der Polizei Donauwörth.

Nachdem die Bewohner des Anwesens nicht zu Hause waren bestand keine Gefahr für Personen. Jedoch entstand in der Küche des Wohnhauses wegen der starken Verrußung durch den Schwelbrand ein Sachschaden von rund 10000 Euro.

Im Einsatz befanden sich neben zwei vorsorglich alarmierten Rettungswagen rund 80 Mann der Freiwilligen Feuerwehren aus Fünfstetten, Nußbühl, Heidmersbrunn, Otting und Wemding.

(Bericht: Donauwörther Zeitung)

 

20160227_103500

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.