Feuerwehr bekommt Besuch von der Grundschule

In der Schule lernen Kinder viele Sachen. Nicht nur lesen, schreiben und rechnen, sondern auch Themen über die Natur und Heimat werden behandelt. So steht auch jedes Jahr die Brandschutzerziehung auf dem Lehrplan. Jeder weiß, dass das Ganze in der Theorie immer nicht so spannend und lehrreich ist, wie wenn so ein Brand auch einmal live gesehen und das Feuer selbst gelöscht wird. Deshalb genehmigte Dr. Nagl auch dieses Jahr wieder eine Exkursion der 3. Klassen zur Feuerwehr.
Der Vormittag war gefüllt mit fast allem was die Feuerwehr zu bieten hat. Die Kinder besichtigten das Feuerwehrhaus und nahmen die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehrfrauen und –männer ganz genau unter die Lupe. Ebenso wichtig wie die Kleidung sind aber auch die Autos und die technische Ausrüstung, denn ohne die könnte die Feuerwehr nicht arbeiten. So konnten die Kinder unser HLF besichtigen, das mit Gerätschaften der technischen Hilfeleistung und zum Löschangriff von allen Bereichen etwas auf Lager hat. Strahlrohre durften gehalten und Schere und Spreitzer auch einmal auf und zu gemacht werden. Eine weitere Station stellte der Umgang mit Schlauch und Leinenbeutel dar. Hier durften die Kinder bei einem spielerischen Teil, durch das Ausrollen des Schlauches oder Werfen des Leinenbeutels Kegel umwerfen. Die letzte Station im Zirkel war dann das mitfahren im Feuerwehrauto, von dem jede kleine Feuerwehrfrau und jeder kleiner Feuerwehrmann schon geträumt hat.
Um den Kindern aber nicht nur die aufregenden Aufgaben und Geräte der Feuerwehr zu zeigen, sondern auch auf die Gefahren des Feuers einzugehen, simulierten wir die Situation, wenn ein Fettbrand mit Wasser gelöscht wird, was die Kinder beeindruckt und respektvoll beobachteten. Zum Schluss wurde dann noch der Wissensdurst gestillt und die vielen weiteren Fragen beantwortet, bevor die Schülerinnen und Schüler mit unseren Fahrzeugen zur Schule zurückgebracht wurden.
Es war sowohl für die Kinder und Lehrerinnen als auch für uns ein aufregender und erlebnisreicher Vormittag.

Wollt ihr auch so tolle Abenteuer erleben, dann macht mit und kommt zur Feuerwehr.

Version ohne Jahreszahlen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.