THL4, Traktor droht umzustürzen

MONHEIM – 15.03.2019

Ein Rentner gerät durch einen Unfall bei Monheim in eine äußerst gefährliche Situation. Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

In eine äußerst gefährliche Situation geraten ist ein Traktorfahrer am Freitag nahe Monheim. Der 82-Jährige war laut Polizei gegen 17.30 Uhr mit dem Schlepper auf einem Feldweg östlich der Stadt unterwegs. Dort geriet der Senior mit dem Fahrzeug aus nicht bekannten Gründen vom Weg ab. Das Problem: Direkt neben der Fahrbahn verläuft die Gailach. Die führt aktuell etwas Hochwasser. Der Traktor landete neben dem Bach im Gebüsch. Dieses verhinderte, dass der Bulldog umkippte. Dennoch: Der Rentner saß wie in Schockstarre im Führerhaus – und konnte dieses nicht verlassen.

Passanten entdeckten dies und schlugen Alarm. Die Freiwillige Feuerwehr Monheim, ein Notzart, zwei Rettungswagen und die Polizei eilten zu der Unfallstelle. Die Feuerwehr stabilisierte den Traktor mit einem Gurt und befreite den 82-Jährigen schonend aus der misslichen Lage. Das Rote Kreuz brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Er hatte laut Tobias Ferber, Kommandant der Monheimer Wehr, großes Glück, dass die Sträucher den Schlepper auffingen: „Sonst wäre die Sache wohl anders ausgegangen.

Auf der Anfahrt nach Monheim, wurde die Feuerwehr Wemding von der ILS abbestellt.

Einsatzzeit: 15.03.2019 um 18:05 Uhr
Einsatzort: Monheim
Alarmierte Kräfte: 23
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF20, V.-Lkw
Weitere Feuerwehren: Monheim

(Bericht: Augsburger Allgemeine)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.