Pfanne mit Öl setzt Küche in Brand

ALERHEIM – 14.08.2019

Eine 89-Jährige hat in ihrer Wohnung in Alerheim eine Pfanne Öl aufgesetzt, die in Brand geriet. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Eine 89-jährige Frau hat Mittwochmittag in Alerheim eine Pfanne mit Öl aufgesetzt. Als sie die Küche verließ und dann wieder zurückkehrte, brannte das Öl. Beim Versuch, den Brand zu löschen, erlitt die Rentnerin nach Angaben der Polizei eine leichte Brandverletzung am Arm, sowie eine Rauchgasvergiftung. Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte die Frau ins Krankenhaus nach Nördlingen.

Rund 100 Feuerwehrleute übernahmen mit dem Einsatz einer Drehleiter die Brandbekämpfung. Der Herd brannte aus und letztendlich wurde die gesamte Wohnung der 89-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Am Einsatz waren die Feuerwehren aus Alerheim, Appetshofen, Deiningen, Fessenheim und Wemding beteiligt. Die polizeilichen Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung wurden aufgenommen.

Einsatzzeit: 14.08.2019 um 12:03 Uhr
Einsatzort: Alerheim
Alarmierte Kräfte: 16
Einsatzdauer: 1,0 Stunde
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, LF16, DLK
Weitere Feuerwehren: Alerheim, Fessenheim, Appetshofen/Lierheim
Weitere Einsatzkräfte: Polizei, BRK

(Bericht: Augsburger Allgemeine)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.