Mülllaster ausgebrannt, Straße zwischen Megesheim und Kronhof stundenlang gesperrt

MEGESHEIM – 01.10.2018

Die Staatsstraße 2214 zwischen Megesheim und Kronhof ist am Dienstag stundenlang gesperrt gewesen, weil ein Fahrzeug einer Entsorgungsfirma gebrannt hatte. Der 44-jähriger Kraftfahrer fuhr Richtung Kronhof, als er nach Polizeiangaben aus dem Motorraum des Fahrzeuges ein Feuer bemerkte. Innerhalb kürzester Zeit stand das komplette Fahrzeug in Flammen.

Der Presswagen war zum Zeitpunkt des Vorfalles mit circa drei Tonnen Altpapier beladen. Da sich aufgrund des Brandes die Verschlussklappe des Presswagens nicht mehr öffnen ließ, gestaltete sich das Ablöschen der Ladung für die eingesetzten Feuerwehren aus Oettingen, Wemding und Megesheim äußerst schwierig.

Erst nach der Öffnung mit schwerem Schneidewerkzeug konnte der Brand der Ladung abgelöscht werden. Am neuwertigen Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 300.000 Euro. Am Belag der Staatsstraße gab es nur geringen Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Einsatzzeit: 01.10.2019 um 10:05 Uhr
Einsatzort: St 2214 Wemding – Megesheim
Alarmierte Kräfte: 21
Einsatzdauer: 6,0 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF20, LF16, V.-Lkw
Weitere Feuerwehren: Megesheim, Oettingen
Weitere Einsatzkräfte: BRK, Polizei, Straßenmeisterei

Nach den Aufräumarbeiten und der Säuberung der Fahrbahn konnte die Straße gegen 16 Uhr wieder für den Fahrverkehr freigegeben werden.

IMG-9498

IMG-9505

Copy-20of-20IMG-9511

20191001_105618

20191001_110203

20191001_105625

(Bericht und Bilder: Augsburger Allgemeine)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.