Verkehrsunfall

WEMDING – 31.03.2020

Die Feuerwehr Wemding wurde zu einem Verkehrsunfall zwischen Wemding und Wolferstadt alarmiert. Beim eintreffen an der Einsatzstelle, hat sich die Person bereits befreit und die Feuerwehr musste nur noch das Auto aus dem Graben schleppen. Außerdem wurde der Verkehr geregelt.

Ein 34-Jähriger ist am Dienstag gegen 6.45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Straße abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen. Der Autofahrer war auf der Kreisstraße DON 2 in Richtung Wemding unterwegs, kam aus unbekannten Gründen auf freier Strecke nach rechts ins Bankett ab, erschrak und steuerte zu stark gegen. In der Folge stellte sich das Auto seitlich auf, kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen.

Der Mann konnte sich aus dem Unfallwrack selbst befreien und wurde mit nur leichten Verletzungen ins Krankenhaus in Nördlingen eingeliefert. Das Auto hat laut Polizei einen Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Zudem wurden ein Leitpfosten und Teile der Böschung beschädigt. Die Feuerwehr war mit elf Einsatzkräften vor Ort. Die Kreisstraße war für eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Einsatzzeit: 31.03.2020 um 07:12 Uhr
Einsatzort: Wemding
Alarmierte Kräfte: 20
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF, MZF
Weitere Feuerwehren: –
Weitere Einsatzkräfte: BRK, Polizei

(Bericht: Augsburger Allgemeine)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.